Umschulung zur/zum Maler/in und Lackierer/in – Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung

Maler/innen und Lackierer/innen der Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung gestalten, beschichten und bekleiden Innenwände, Decken, Böden und Fassaden von Gebäuden. Sie halten Objekte aus den unterschiedlichsten Materialien instand oder geben ihnen durch farbige Beschichtungen eine neue Oberfläche – und das alles mit einem hohen Maß an Präzision und Genauigkeit.

Fachliche Inhalte der Umschulung

  • Geräte, Werkzeuge, Maschinen und Anlagen für den jeweiligen Arbeitsauftrag auswählen, einrichten und bedienen
  • Untergründe prüfen, bewerten und für Beschichtungen vorbereiten
  • Schutzmaßnahmen für Flächen und Objekte treffen, die nicht zu bearbeiten sind (z.B. mit Folien oder Planen abdecken)
  • Oberflächen behandeln, bekleiden, beschichten und gestalten
  • Decken-, Wand- und Bodenbeläge verlegen, z.B. Tapezierarbeiten ausführen
  • Ausbau- und Montagearbeiten ausführen
  • Putz-, Dämm- und Trockenarbeiten durchführen
  • Holz- und Bautenschutzmaßnahmen durchführen
  • Beschriftungen und Kommunikationsmittel anfertigen, z.B. Werbe- oder Hinweisschilder oder
  • Fassadenbeschriftungen
  • Arbeitsgerüste auf- und abbauen; Hubarbeitsbühnen,
  • Förder- und Transporteinrichtungen bedienen
  • Messungen ausführen und Messergebnisse dokumentieren
  • Werkzeuge, Maschinen, Geräte und sonstige Betriebsmittel reinigen und instand halten

Ausbildungswerkstatt

Fachübergreifende Inhalte der Umschulung

  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Grundkenntnisse der technischen Vorschriften

Zielgruppe

Die Maßnahme richtet sich an Kundinnen und Kunden der Agentur für Arbeit (ALG I) oder des Jobcenters (ALG II).

Aufbau

  • praktische Unterweisung
  • theoretische Unterweisung
  • mehrwöchige Fachpraktika (20 Wochen)
  • Kooperation vorwiegend mit Innungsbetrieben

Ziel

Erwerb des Gesellenbriefes

Zugangsvoraussetzung

Teilnahme an einer Eignungsfeststellung beim Bildungskreis Handwerk e.V..

Beginn/Ende

02.08.2021 – 31.07.2023

Dauer

Die Umschulung dauert 24 Monate in Vollzeit
(40 Unterrichtseinheiten pro Woche)

Mo. / Mi. / Do.07:30 - 15:30 Uhr
Di.07:30 - 14:35 Uhr
Fr.07:30 - 11:45 Uhr

Kosten

Die Kosten für die Umschulung werden von der Agentur
für Arbeit bzw. vom Jobcenter übernommen.
Ein Bildungsgutschein ist hierfür erforderlich.